Reisebericht #6: Ägypten mit Thilo Eisenhardt

Apneaworldtour_Thilo_Eisenhardt_Header

 

Die sechste Runde der #apneaworldtour: Ägypten


Das nächste Ziel unserer #apneaworldtour ist Ägypten. Thilo Eisenhardt hat zusammen mit unserer Apnea Diver Automatic die El Quadim Bucht am Roten Meer entdeckt. In seinem ausführlichen Bericht erzählt er von spannenden Begegnungen unter Wasser und Entspannung am Strand:

Thilo_Eisenhardt_16_webWir sind seit vielen Jahren in den Meeren und Seen als Flaschentaucher unterwegs. Seit einiger Zeit hat mich und meine Frau Nadine aber auch das „Weniger ist Mehr“ Prinzip gepackt. Also weg mit dem Jackett und der Flasche und nur mit Anzug, Flossen, Maske, Schnorchel und natürlich der DAVOSA Apnea Professional bewaffnet in unser Element gesprungen.

Bei einem seit längerem geplanten Trip in die El Quadim Bucht am Roten Meer haben wir dann den Schwerpunkt verlagert. Die Gerätetauchgänge durften nicht fehlen, aber die Faszination wie viel näher man an die Welt unter der Oberfläche kommt ohne, dass man laute Geräusche mit der Flasche auf dem Rücken macht, reizt mit jedem Tauchgang.

Wir kennen die Bucht aus vergangenen Urlauben und hatten bereits das große Glück mit Adlerrochen und Delphinen zu tauchen und auch schon zu schnorcheln. Das erste Mal zu so früher Jahreszeit in der Bucht waren wir schon gespannt welche Begegnungen wir dieses Mal erleben dürfen. Wir mussten feststellen, dass angenehm wenig los war, im Hotel und auch auf der Basis. Die ersten paar Tage war es aber auch noch windig und sehr kühl. Vorbereitend auf der Wasseroberfläche liegend wurde man doch schon von den Wellen durchgeschüttelt. Mit jedem Tag jedoch schwächte der Wind ab und somit wurde das Meer auch platter und platter.

Thilo_Eisenhardt_7_webUnd somit der Spaß am neuen Erkunden der Bucht als Freitaucher auch immer größer. Mit der DAVOSA Apnea Diver am Handgelenk war es auch immer die richtige Zeit in den Anzug zu steigen und die nächste Session zu starten. Direkt am ersten Nachmittag auf der Nordseite des Riffes huschte an uns ein Napoleon vorbei. Hätte Nadine von der Wasseroberfläche nicht hinter mich gezeigt, so wäre mir der Bursche glatt entgangen. Für die Kamera war er allerdings zu schnell wieder weg. Wir sollten ihm aber bei einem späteren Tauchgang noch mal begegnen. Die Bucht ist sagenhaft. Fischreich, bunt und immer wieder was Neues zu entdecken.

Nadine und ich hatten sehr viel Spaß unser erlerntes Freitauchen in der Bucht anzuwenden. Minuten lang tauchten wir am Spielplatz auf der Sandbank, am Metallgerüst mit den Korallen und auch zum Erna Block. Erna ist eine Muräne die in der Bucht lebt und in ca. 16 m auf der Sandbank einen eigenen Korallenblock bewohnt. Erna ist fast immer da und auch ihre Mitbewohner sind schön anzuschauen. Darunter ein Einsiedlerkrebs, eine Anemone und viele kleinste Fische.

Thilo_Eisenhardt_14_webWährend der Oberflächenpausen haben wir am Strand mit Blick auf das Meer gesessen und bei den Atemübungen die warme Seeluft tief eingeatmet. Es hat immer wieder Spaß gemacht und die DAVOSA Apnea Diver ist ein schönes schlichtes Tool, das einem dabei das Wesentliche zu den Übungen anzeigt und man somit optimal trainieren kann.

Die Zeit vergeht wie im Fluge und so mussten wir für dieses Mal Abschied nehmen und die Heimreise antreten. Immer mit einem weinenden und lachenden Auge, denn der nächste Trip ist schon gebucht.

 

 

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

The right time to blog